KOMMANDO SCHNELLE EINSÄTZE

  Verein  FÖRDERER

Militärstreife & MP

Vorstellung


  • mp_001
  • mp_002
  • mp_003
  • mp_004
  • mp_005

Simple Image Gallery Extended


(Fotos: Bundesheer)

Wesentliches:

Das Kommando Militärstreife und Militärpolizei ist ein Spezialverband des Bundesheeres. Seine Zuständigkeit erstreckt sich im Inland grundsätzlich auf das gesamte Bundesgebiet, alle militärischen Einrichtungen und auf alle Angehörigen des Verteidigungsministeriums und des Bundesheeres. Der Verband erfüllt in Österreich seine Aufgaben als sogenannte "Militärstreife" und ist bei Auslandseinsätzen als Militärpolizei für die Sicherheit und die Ordnung innerhalb der Bundesheer-Kontingente verantwortlich.

Als weitere Aufgabe wird die Militärpolizei dabei auch - je nach Mandat - zur Wiederherstellung und Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung eingesetzt. Dies kann sich auf beinahe alle Aspekte der polizeilichen Arbeit beziehen und erfordert ein spezielles Training und die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Polizei- und Militärpolizei-Einheiten im In- und Ausland.

Das Kommando Militärstreife und Militärpolizei besteht aus:

  •     Kommando (in Wien),
  •     Abteilung für Lehre und Grundlagenarbeit,
  •     Einsatzeinheiten in Wien, Graz und Salzburg.

Moderne Bewaffnung und Ausrüstung

Die Soldaten des Spezialverbandes setzen moderne Waffen mit High-Tech-Visiereinrichtungen ein. Für Zugriffe benutzen sie spezielle Geräte und die bestmögliche persönliche Schutzausrüstung. Für kriminaltechnische Sonderermittlungen und für Personenschutz-Einsätze steht ihnen die neueste Sonderausrüstung zur Verfügung. Die Ausbildung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Sondereinheiten aus Militär und Polizei.

Schnell und rund um die Uhr im Einsatz

Das Kommando Militärstreife und Militärpolizei steht rund um die Uhr für Einsätze in ganz Österreich zur Verfügung. Neben den Militärpolizei-Kontingenten in Bosnien und im Kosovo halten sich Soldaten des Verbandes als Kader-Präsenz-Einheiten bereit. Sie können innerhalb kurzer Zeit weltweit zum Einsatz kommen. Bei kritischen Situationen verstärken sie die bereits eingesetzte Truppe. Im Rahmen von kurzfristigen Personenschutz-Einsätzen oder zur Evakuierung von Bürgern der Europäischen Union aus Krisenregionen sind sie schnell vor Ort und gewährleisten Schutz und Hilfe.

Die Aufgaben des Kommandos
Überwachen des militärischen Eigenschutzes

Dienstkontrollen durch die Militärstreife stellen sicher, dass alle Soldaten, die für die Bewachung und Absicherung von militärischen Einrichtungen zuständig sind, ihre Aufgaben ordnungsgemäß wahrnehmen. Bei Sicherheitskontrollen werden militärische Bereiche überprüft, um Sicherheitslücken aufzudecken und diese zu schließen.

Ordnungsdienst

Der sogenannte Ordnungsdienst dient zur Überwachung, Aufrechterhaltung und gegebenenfalls Wiederherstellung der militärischen Ordnung, Disziplin und Sicherheit.

Abhängig von den jeweiligen Grundlagen wird diese Aufgabe auch in Zusammenarbeit mit Streitkräften anderer Nationen und zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Ordnung und Sicherheit durchgeführt. Dies umfasst auch polizeiliche Aufgaben wie etwa Ordnungseinsätze zur Überwachung von Demonstrationen und Aufruhr ("Crowd and Riot Control").

Schutzdienst

Eine weitere Aufgabe ist der Schutz von militärischen Einrichtungen, Bereichen und militärischer Ausrüstung vor Angriffen. Abhängig vom jeweiligen Auftrag kann dies auch den Schutz der Zivilbevölkerung oder von ziviler Infrastruktur umfassen. Beispiele für Einsätze im Schutzdienst sind die Absicherung von Schutzobjekten, militärischer Personenschutz, Begleitschutz von Transporten oder die Festnahme von Straftätern.

Ermittlungsdienst

Der Ermittlungsdienst dient der Klärung von Sachverhalten und der Verhinderung von strafbaren Handlungen im Bereich des Bundesheeres. Er umfasst Erhebungen zur Feststellung von Sachverhalten, das Ausforschen und Aufgreifen von Personen, die Tatortarbeit und Spurensicherung zum Sichern von Beweismitteln sowie Kontrollen um den Missbrauch von Suchtmitteln zu verhindern.

In Auslandseinsätzen kann sich der Ermittlungsdienst auch auf Vorfälle und Vorgänge erstrecken, die multinationale Einsatzverbände oder die örtliche Zivilbevölkerung betreffen.

Verkehrsdienst

Der Verkehrsdienst dient zur Überwachung, Steuerung und Kontrolle des militärischen Fahrzeugverkehrs. Dieser Dienst besteht aus Tätigkeiten wie Verkehrskontrollen, Absichern des Verkehrs, Aufnahme nach Unfällen, Lotsungen, Begleitfahrten und Verkehrsleitung.

Informationsgewinnung

Auslandseinsätze können von der Militärpolizei durch gezielte Informationsgewinnung unterstützt werden. Diese erfolgt durch speziell geschultes Personal, das mittels Gesprächsführungs- und Auswertetechniken sowie durch gezielte Beobachtung wesentlich zu einem aktuellen Lagebild beiträgt. Auch optronische und elektronische Ausrüstung kommt dabei zum Einsatz.

Gefangenen- und Internierungswesen

Werden in Auslandseinsätzen Personen festgenommen oder verhaftet und steht vor Ort keine funktionierende Justizwache zur Verfügung, kann es erforderlich sein, dass die Militärpolizei vorübergehend Hafteinrichtungen übernimmt oder adaptiert.

Einsätze

Neben zahlreichen kleineren Militärstreifen-Einsätzen, die sich vor allem auf Dienstkontrollen, Lotsungen, Absicherungen, Ermittlungen und Fahndungen erstrecken, sind in Österreich besonders der militärischen Personenschutz und Einsätze zur Sicherheit von Großereignissen eine interessante Herausforderung. Die Soldaten des Kommandos sorgen zum Beispiel während der AIRPOWER-Flugshow in Zeltweg oder bei Veranstaltungen zum Nationalfeiertag für Sicherheit und Ordnung.

Im Assistenzeinsatz zur Kontrolle der Migration bewies die Militärstreife sowohl in Nickelsdorf als auch in Spielfeld ihre Schnelligkeit und Flexibilität in enger Abstimmung mit der Polizei.

Parallel dazu ist die Militärstreife und Militärpolizei auch permanent in den Bundesheer-Auslandseinsätzen im Kosovo und in Bosnien als internationale Militärpolizei und im Personenschutz für hochrangige Vertreter eingesetzt.

In Österreich halten sich Militärpolizisten für allfällige Verstärkungen oder für sich kurzfristig neu ergebende Auslandseinsätze in einer sogenannten Kaderpräsenzeinheit (KPE) bereit.

Zusammenarbeit

In Österreich bestehen Kooperationen mit dem Innenministerium sowie mit dem Justizministerium. Teile der Ausbildung werden beispielsweise durch Angehörige des Innenministeriums abgehalten - etwa bei Unteroffizierskursen oder bei der Zugriffsausbildung, aber auch bei der Aus- und Weiterbildung der kriminalistischen Sonderermittler, die auch nach Abschluss ihrer Fachausbildung in den Kriminalämtern eingesetzt werden und dort Praxis für Auslandseinsätze sammeln.

Internationale Kooperationen gibt es besonders mit den italienischen Carabinieri und den deutschen Feldjägern sowie mit den polnischen und Schweizer Streitkräften.

Milizsoldaten

Die Miliz ist ein wichtiger Bestandteil des Kommandos. Milizsoldaten verstärken das Personal bei Einsätzen im In- und Ausland. Ihre Ausbildung findet gemeinsam mit den Berufssoldaten bei der Lehrabteilung in Wien statt. Durch den Aufbau in Modulen ist sie gut mit dem Zivilberuf vereinbar.

Die Teilnahme an diversen Einsätzen im In- und Ausland ist nahezu jederzeit und in unterschiedlicher Dauer möglich und wird durch den Verband begrüßt und gefördert. Die Struktur der Miliz im Kommando bietet attraktive Arbeitsplätze und Aufstiegschancen.

Einheit des Jahres 2011

Im Dezember 2011 wurde der Verband als "Unit of the year" ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wird jährlich an eine Einheit oder anderen Verband auf Grund besonderer Leistungen im Bundesheer verliehen. Das Kommando wurde vor allem aufgrund seiner hohen Relevanz bei Einsätzen im In - und Ausland sowie wegen der gleichzeitigen Wahrnehmung der Aufgaben einer Waffengattungsschule mit dieser Anerkennung geehrt.

 


Das - Gerät

Das Kommando MilStrf&MP verfügt unter anderem über folgendes Großgerät:

  • Alle gängigen Infanteriewaffen (StG, P80,...)
  • Schützenpanzer "Ulan"
  • Pinzgauer AP 712, AP 710
  • gl LKW 0,8 Puch G
  • VW Touareg R5 TDI
  • VW KombiKW MilStrf
  • mLKW MAN und UNIMOG
  • Geschütztes Mehrzweckfahrzeug "Husar"

 

facebook button

Kommando MilStrf & MP

mp 170px

Kommando Militärstreife & MP


Das KdoMilStrf&MP ist in der Garnison Wien
(Maria-Theresien-Kaserne) stationiert.

Kommandant ist
Oberst
Franz BAUMGARTNER, MSD

Kontakt

Kommando Militärstreife & MP
MARIA THERESIEN Kaserne
Am Fasangarten 2

1130 WIEN

Tel.: +43 (0)50201
      33 30 302

 

FAX.: +43 (0)50201
      33 30 302

 

Einheiten

Das
Kommando Militärstreife & MP
gliedert sich in:

  • BKdo

  • Stabskompanie

  • 1.-5.Militärstreife- &
    Militärpolizei
    kompanie

  • KPE-Kompanie