KOMMANDO SCHNELLE EINSÄTZE

  Verein  FÖRDERER

Pionierbataillon 3

 Vorstellung


  • pib3_002
  • pib3_005
  • pib3_006
  • pib3_009
  • pib3_010

Simple Image Gallery Extended


(Fotos: Bundesheer)

Wesentliches:

Die Biragokaserne in Melk (errichtet 1912 und benannt nach "Karl Freiherr von Birago") ist bereit seit dem Jahre 1913 Standort verschiedenster Pionierverbände.

Das heutige Pionierbataillons 3, bei der Bevölkerung besser bekannt unter dem Namen "Melker Pioniere" kann mittlerweile auf eine über 50 jährige, traditionsreiche Geschichte im gesamten Donauraum zurückblicken.

Dieser Verband zählt zu einem der kaderstärksten, effizientesten und erfolgreichsten Truppenkörper des österreichischen Bundesheeres.

Besonderheiten:

Die Nähe der Biragokaserne zur Donau und der an ihrem Ufer befindlichen Wasserübungsplatz, bilden die optimalen Voraussetzungen für die Ausbildung und Vorbereitung der Grundwehrdiener in die schwierigen Aufgaben des Pionierdienstes.

Das Bataillon, bei der Bevölkerung besser bekannt unter dem Namen "Melker Pioniere", kann auf eine über 50-jährige, traditionsreiche Geschichte im gesamten Donauraum zurückblicken. Der Verband zählt zu einem der kaderstärksten, effizientesten und erfolgreichsten Truppenkörper des Österreichischen Bundesheeres.

Die Melker Pioniere stehen der Bevölkerung bei Katastrophen und Unglücksfällen mit vielfältigen Hilfeleistungen zur Seite. Neben Katastropheneinsätzen und Unterstützungsleistungen im Inland liegt beim Pionierbataillon 3 auch die Kompetenz im Feldlagerbau. Dies wurde unter anderem beim Auslandseinsatz des Bundesheeres im Tschad unter Beweis gestellt.

Die Aufgaben des Bataillons sind mannigfaltig und umfassen die Ausbildung von Kaderpräsenzsoldaten für Auslandseinsätze, die Teilnahme an Maßnahmen zur Friedenssicherung, den Feldlagerbau, Katastrophen- und humanitären Hilfe im In- und Ausland sowie die pioniertechnische Unterstützung der Kampftruppen durch den Bau von Behelfsbrücken, die Instandsetzung von Straßen und Wegen sowie die Räumung von Sperren und Hindernisse.


Das - Gerät

Das Pionierbataillon 3 verfügt unter anderem über folgendes Großgerät:

  • Alle gängigen Infanteriewaffen (StG, P80,...)
  • Pionierpanzer
  • Bergepanzer "Greif"
  • Geländegängiger Lastkraftwagen ÖAF
  • Lastkraftwagen Steyr 12M18
  • Unimog U4000-ÖBH
  • Schweres Pioniergerät
  • Sturmboot
  • Pionierbrücke 2000
  • Faltstraßengerät
  • KranKW über 15t


17 01 Webausgae Fruehjahr 2017
Zum Download der Trupenzeitung >>>

 


 

facebook button

Das PiB3

pib3 170px

Pionierbataillon 3


Das Pionierbataillon 3 ist in der Garnison MELK
(Biragokaserne) und MAUTERN (Raabkaserne) stationiert.

Kommandant ist
Oberst
Reinhard KOLLER MSD

Kontakt

Pionierbataillon 3
Biragokaserne,

Prinzlstraße 22
3390 MELK

Tel.: +43 (0)50201
      36 31602

Fax: +43 (0)50201
      36 17410

Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einheiten

Das
Pionierbataillon 3
gliedert sich in:

  • BKdo - MELK
  • Stabskompanie (StbKp) - MELK
  • Technische Pionierkompanie (tePiKp) - MELK
  • Pionier Kampfunterstützungskompanie
    (PiKUKp) - MAUTERN
  • Pionierbaukompanie (PiBauKp), (KPE) - MELK
  • Pionierkompanie (PiKp) - MELK