KOMMANDO SCHNELLE EINSÄTZE

  Verein  FÖRDERER

Kommando Militärstreife und Militärpolizei unter neuer Leitung


170524 klWien, 24. Mai 2017  - In der Maria-Theresien-Kaserne hat Oberst Franz Baumgartner das Kommando über die Militärstreife und Militärpolizei an seinen Nachfolger übergeben. Baumgartner wechselt ins Verteidigungsministerium, als Kommandant folgt ihm Oberst Andreas Loschek.

10 Jahre an der Spitze

Oberst Baumgartner stand bereits seit der Aufstellung des Spezialverbandes vor zehn Jahren an der Spitze von rund 400 Militärpolizisten. Der neue Kommandant, Oberst Loschek, war in verschiedenen Verwendungen im Verteidigungsministerium sowie an der Landesverteidigungsakademie als Hauptlehroffizier für Taktik tätig und verfügt über Einsatzerfahrung aus einer Afghanistan-Mission.


"Schnell, flexibel und einsatzbereit für Österreich"

Loschek: "Ich bin davon überzeugt, dass es uns - den Soldatinnen und Soldaten der Militärpolizei - gelingen wird, die aktuellen Herausforderungen voller Elan und Tatendrang zu bewältigen. Die hohe Motivation und die bereits laufend unter Beweis gestellte Einsatzbereitschaft werden dazu beitragen, uns auf die zukünftigen Aufgaben vorzubereiten."

Alle Maßnahmen, so Loschek, werden darauf abzielen, "schnell, flexibel und einsatzbereit für Österreich zu sein".

  • 170524_01
  • 170524_02
  • 170524_03
  • 170524_04
  • 170524_05
  • 170524_06
  • 170524_07

Simple Image Gallery Extended

Alle Fotos: www.bundesheer.at

 

facebook button