kalender 04

KOMMANDO SCHNELLE EINSÄTZE

  Verein  FÖRDERER

Neue Boote für Melker Pioniere


 DSC5006 klMelk, 21. August 2018  - Am Dienstag übergab Verteidigungsminister Mario Kunasek die ersten neuen Pionierboote in Melk. 15 der neu beschafften Boote wurden von der Truppe in Empfang genommen und anschließend präsentiert.

Weitere 65 Stück sollen bis Mitte 2019 an Pioniersoldaten sowie Jagdkommando übergeben werden. Die Kosten der 80 Boote belaufen sich dabei auf insgesamt 1.195.200 Euro.

Der Verteidigungsminister zeigt sich mit der Neuanschaffung sehr zufrieden: "Um ihre Aufgaben problemlos erfüllen zu können, braucht die Truppe modernes und leistungsfähiges Gerät. Die neuen Boote erfüllen alle Qualitätsansprüche und ich freue mich, sie den Pionieren übergeben zu können."


Weiterlesen: Neue Boote für Melker Pioniere

Großangelobung in der Wachau


180803 klRossatz - Arnsdorf –„Ich gelobe“, wurde am Freitag, den 3. August 2018, von rund 400 Rekruten als Höhepunkt der Angelobung in der Wachau gerufen.

Die Angelobung begann um 20.00 Uhr bei extremer Hitze und die Donau kühlte die Luft etwas ab. Das Kommando Schnelle Einsätze mit dem Pionierbataillon 3 aus Melk, dem Aufklärungsbataillon 3 aus Mistelbach, dem Kommando ABC- Abwehr aus Korneuburg und dem Stabsbataillon 3 aus Zwölfaxing sorgten dafür, dass die Angehörigen der Soldaten ein würdevolles Fest erlebten.

Denn Abschluss der Angelobung bildete ein Feuerwerk in der Wachau.


Weiterlesen: Großangelobung in der Wachau

Tag der offenen Tür der Melker Pioniere

TodT 01

Am Samstag, dem 23. Juni 2018 luden die Melker Pioniere gemeinsam mit Blaulicht- und Einsatzorganisationen zum Tag der offenen Tür auf den Wasserübungsplatz in Melk. Dabei durften die mehr als 3000 Besucher einen erlebnisreichen Tag mit dynamischen Vorführungen und einer Vielzahl an attraktiven und spannenden Höhepunkten erleben.

Das Rahmenprogramm bot neben Gefechtsvorführungen und Geländefahrten auch Mitfahrgelegenheiten mit den modernen Wasserfahrzeugen des Österreichischen Bundesheeres. Dabei konnten gepanzerte Kampffahrzeuge sowie Spezialisten aus den Bereichen Pioniertaucher, Kampfmittelabwehr, schwere Pioniermaschinen, Kriegsbrücken und Panzerpioniere aktiv erlebt werden.


Weiterlesen: Tag der offenen Tür der Melker Pioniere

1. Wintervortragsreihe 2018 „Von Enden und Anfängen – 1918“

180130 klMit diesem Vortragstitel wurde die traditionelle Wintervortragsreihe beim Kommando Schnelle Einsätze am 30. Jänner 2018 eingeleitet. Rund 80 Personen aus Politik, Wirtschaft, Blaulichtorganisationen fanden sich dazu in der Raabkaserne Mautern ein. Brigadier Habersatter war es dazu eine besondere Ehre als Vortragenden den Leiter des Instituts für Strategie und Sicherheitspolitik Hofrat Dr. Erwin Schmidl von der Landesverteidigungsakademie einladen zu dürfen. Mit diesem Vortragstitel wurde die traditionelle Wintervortragsreihe beim Kommando Schnelle Einsätze am 30. Jänner 2018 eingeleitet.

Rund 80 Personen aus Politik, Wirtschaft, Blaulichtorganisationen fanden sich dazu in der Raabkaserne Mautern ein. Brigadier Habersatter war es dazu eine besondere Ehre als Vortragenden den Leiter des Instituts für Strategie und Sicherheitspolitik Hofrat Dr. Erwin Schmidl von der Landesverteidigungsakademie einladen zu dürfen.


Weiterlesen: 1. Wintervortragsreihe 2018 „Von Enden und Anfängen – 1918“

Generalstabschef der italienischen Landstreitkräfte besucht KSE


180118 klAm Donnerstag, den 18. Jänner 2018 besuchte Generalleutnant Reißner gemeinsam mit dem Generalstabschef der italienischen Landstreitkräfte Generalleutnant Danilo Errico das Kommando Schnelle Einsätze. Dabei wurde ihm ein Auszug aus den Fähigkeiten der Erstreaktionskraft des Österreichischen Bundesheeres präsentiert.

Neue Ausbildungsinhalte

Das Kommando Schnelle Einsätze sorgt durch die Ausbildung für die Spezialisierung für Einsätze im städtischen Umfeld. Auch die Zusammenarbeit mit Österreichischen Blaulichtorganisationen zählt zu den Ausbildungsinhalten. Da die italienischen Landstreitkräfte über keinen vergleichbaren Verband verfügen, welcher hauptsächlich auf Inlandseinsätze optimiert ist, war das Interesse des Generalleutnants Danilo Errico groß.


Weiterlesen: Generalstabschef der italienischen Landstreitkräfte besucht KSE

HYPO-NÖ Partnerforum 2018

2018 hypo partner klSeit 130 Jahren besteht die HYPO NOE Landesbank. Fest verankert im Land Niederösterreich sieht sie sich sozialem, gesellschaftlichem und wirtschaftlichem Engagement verpflichtet. Mit landesweit 16 Organisationen ist die HYPO NOE vernetzt, fünf davon im zivilen, elf im militärischen Bereich. Dazu zählen zum Beispiel der Landesfeuerwehrverband Niederösterreich oder das Kommando Schnelle Einsätze in Mautern, der Samariterbund, das Rote Kreuz oder auch das Militärkommando NÖ. Beim neu initiierten Partnerforum lernten sich die Partner erstmals auch untereinander kennen.

Die Partnervertreter der militärischen und zivilen Organisationen nutzen am 17. Jänner 2018  die Gelegenheit, sich bei der HYPO NOE zu bedanken, für jahrelange Treue in der Partnerschaft, mehr als einmal viel das Wort „Freundschaft", wenn es um die Beschreibung ging, wie man in all den Jahren miteinander umgegangen ist. Die Partner und ihre Gastpartner nutzten die Plattform, um Kontakte auszutauschen und sich über Gemeinsamkeiten sowie Probleme in ihrer täglichen Arbeit auszutauschen. Auf den ersten Blick ungewöhnliche Kombinationen entpuppten sich im Laufe des Abends dann doch als eine bereichernde neue Vernetzung.


Weiterlesen: HYPO-NÖ Partnerforum 2018

facebook button